Suche
  • Ralf Hoffmann

AeroDCS auf der Intergeo 2019

Dr. Hans-Peter Thamm hält einen beeindruckenden Vortrag über seine Arbeit in Äthiopien zur Erosionsanalyse und Bekämpfung mit Hilfe von UAV.


In vielen Ländern ist die Bodenerosion ein großes Problem. Durch Erosion geht fruchtbarer Boden und damit die Lebensgrundlage der Menschen vor Ort verloren. Besonders nach dem Abholzen von stabilisierenden Baumbeständen (meist als Brennstoffquelle oder als Baumaterial) ist der Boden der Erosion schutzlos ausgeliefert.


Im Rahmen eines Projektes setzt die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) zusammen mit Hans-Peter Thamm in Äthiopien erfolgreich Drohnen für das Ero- sionsmanagement ein. Hierbei werden lokale Mitarbeiter für die Arbeit mit Drohnen geschult. Sie werden daneben in die Lage versetzt, Daten entsprechend auszuwerten und in Open-Source-Programmen zu analysieren.


Drohnen haben sich dabei als gutes Werkzeug der Erosions- bekämpfung bewährt – sowohl für die Planung von Schutzmaßnahmen wie Dämmen und Wehren als auch zur Erfolgs- kontrolle und Evaluierung der ergriffenen Maßnahmen.

Und darüberhinaus hat die AeroDCS in Stuttgart auch den Prototypen der Schwestergesellschaft Lange Research Aircraft (Antares E2) ausgestellt und die vielfältigen Möglichkeiten und Missionen mit diesem Flugzeug erklärt.








31 Ansichten

+49-261- 291 989 424

  • LinkedIn Social Icon
  • YouTube
  • Instagram

©2019 aerodcs